Cerek Black Hildesheim

Vollkeramischer Zahnersatz in nur oft nur 1 Behandlungssitzung: Inlays, Kronen und Brücken

Mit dem Cerec System ist es möglich, in einer einzigen Behandlungssitzung ein Inlay, eine Teilkrone oder eine Krone aus Keramik herzustellen und definitiv einzusetzen!

Unangenehme Abdrücke, Provisorien oder der zweite Termin in der Praxis entfallen.


Je nach Restaurationsform, zu erwartender Kaubelastung und gewünschter Ästhetik können mit dem Cerec System alle im Dentalbereich gängigen Keramikarten, wie z.B. :

  • Glaskeramiken
  • Lithium-Disilikat Keramik
  • Nano Keramiken
  • zirkonverstärkte Glaskeramiken
  • Zirkonoxid

 verarbeitet werden

 

Vorgehensweise:

Zuerst erfolgt die Präparation des Zahnes (das „Beschleifen“). Da für keramische Kronen und Inlays  andere Präparationsformen geeignet sind als für  Versorgungen aus Gold oder NEM-Legierungen, wird Ihre gesunde Zahnsubstanz geschont.

Dann erfolgt ein Scan des  Zahns mit einer Intraoralkamera.

Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Der unangenehme Abdruck entfällt.

Der Datensatz des Scans wird nun in ein dreidimensionales Modell Ihres Zahnes umgewandelt.

Die neue keramische Restauration wird mir einer speziellen Software auf einem Computer konstruiert und anschließend von einer CNC-Fräse gefertigt.

Als letzter Schritt erfolgt die Veredelung der Restauration in einem Brennofen für Keramik.


Versorgungen mit Cerec  zeichnen sich durch eine hohe Ästhetik,

ein natürliches Lichtspiel und lange Haltbarkeit aus!

 

Wissenschaftliche Langzeitstudien und eine über 25-jährige praktische Anwendungserfahrung
bestätigen, dass Cerec Restaurationen anderen Versorgungen (z.B. mit Gold) unter dem Gesichtspunkt
der Ästhetik nicht nur weit voraus sind, sondern sie auch in der Haltbarkeit übertreffen können.